26 Jahre Café 157

Konzert im Café 157
Zum Vergrößern Bild anklicken

Im Jahre 1990 wurde in der Danziger Str. 157 (ehem. Dimitroff Str.) der Freizeitclub 157 gegründet. Die Idee, eine Begegnungsstätte für Menschen in schwierigen Lebenssituationen, damals vorrangig Haftentlassene und trockene Alkoholiker zu schaffen, entstand allerdings schon vor dem Mauerfall. Damals konnte die Idee noch nicht umgesetzt werden. Anfangs, so Jürgen Berlin - Mitgründer des Cafés - wurden wir noch direkt, ohne eine Trägerschaft, vom Bezirksamt Prenzlauer Berg gefördert. Später, im Jahre 1991 wurde der ehem. "Freizeitclub 157" vom Verein "Freie Hilfe" übernommen.

Seit 2002 ist das Café 157 in Trägerschaft der Stiftung SPI. und befindet sich in der John-Schehr-Str. 24.  Über die Jahre war die soziale Einrichtung immer wieder von der Schließung bedroht.

Was zu Zeiten der DDR nicht erwünscht war, muss zu Zeiten der Demokratie Jahr für Jahr hart erkämpft werden. Auch wenn die Zahl der Betroffenen immer größer wird, haben sie noch lange keine eigene Lobby.

So ist es wohl auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, in denen jeder Cent zur Rettung der Banken "nötig" ist, der Solidarisierung der Besucher des Cafés zu verdanken, dass es für die nächsten 2 Jahre in Kooperation des neu gegründeten Vereins "Suchthilfe im Café 157 e.V" und der Stiftung SPI weitergeht.

Die einzelnen Aufgabenbereich im laufenden Betrieb fallen also mehr und mehr, in Form von Vereinsarbeit, in die Verantwortung der Besucher. Von diesem sehr kostengünstigen Selbsthilfekonzept profitieren bislang neben trockenen Alkoholikern, eine Seniorengruppe, Behinderte (teils barrierefrei), sozial isolierte Menschen, Angehörige von Süchtigen, Co- Abhängige, Ratsuchende (Unterstützung bei ALG-Anträgen) und einfach Menschen aus der Nachbarschaft, denen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt.

Für viele ist das Café 157 schon längst eine Art Kieztreff geworden, in dem man sich in entspannter Atmosphäre unterhalten kann und einen Platz in der Gemeinschaft findet.

Gut das es so etwas in Pankow gibt.

Frank Pohlmann
Vorsitzender des Vereins Suchthilfe im Café 157 e.V.
John-Schehr-Str. 24
10407 Berlin